skip to Main Content
Eintracht Hildesheim Geschäftsstelle Created with Sketch. An den Sportplätzen 10, 31139 Hildesheim Created with Sketch. 0 51 21/ 4 44 33
Eröffnung: Hockeyplatz Wird Zur VVS AVVISIO-ARENA
 

Eröffnung: Hockeyplatz wird zur VVS AVVISIO-ARENA

Gruppenbild von links:

Sebastian Bode, Stefan Bode (Eintracht Hockeyabteilung), Reinhard Krull (Präsident NHV), Christian Pöhleng (Vorstand NHV), Klaas van Venrooy (Aufsichtsratsmitglied und Sponsor VVS Avvisio), Björn Matlach (Sponsor VVS Avvisio), Oliver Steib (Sponsor VVS Avvisio), Viktoria Schuster (Sponsor VVS Avvisio), Achim Gräbig (Eintracht Präsidium), Bernd Szymanek ( Vorstand NHV), Jan-Torben Breßgott (Eintracht Hockeyabteilung), Rolf Altmann (Präsident, Eintracht), Clemens Löcke (Vorstandsvorsitzender, Eintracht), Alina Schelberg (Hockey-Trainerin, Eintracht)

Eröffnung: Hockeyplatz wird zur VVS AVVISIO-ARENA

Großer Bahnhof für die Namensnennung des ehemaligen Hockeyplatzes von Eintracht Hildesheim. Die Hockeyabteilung von Eintracht hatte zum Familientag geladen. Gleichzeitig bekam der jahrzehntelang nur Hockeyplatz genannte Kunstrasenplatz einen neuen Namen: VVS AVVISIO-ARENA. Der Hockeypräsident des Niedersachsen Verbandes (NHV), Reinhard Krull war mit zwei Vorstandskollegen angereist. „Der NHV gratuliert der Eintracht-Hockeyfamilie recht herzlich zum neuen Platz. Damit bleibt Eintracht Hildesheim einer von rund 30 interessanten Hockeystandorten und Spielstädten in Niedersachsen,“ sagte Krull, selbst ehemaliger Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von 1984. Klaas van Venrooy als Aufsichtsratsmitglied von Eintracht und Vertreter des Sponsors VVS AVVISIO freute sich neuer Namensgeber zu geben. „Hier schließt sich ein Kreis. Vor vielen Jahren haben ich selbst mit Hockey meine sportliche Laufbahn begonnen. Auch meine Rechtsanwaltskollegin Viktoria Schuster war erfolgreiche Hockeyspielerin. Daher war es mir persönlich und meinen Mitgesellschaftern (Rechtsanwälten und Steuerberatern) eine Herzensangelegenheit langfristig dem Kunstrasenplatz einen Namen zu geben.“ Eintracht-Präsident Rolf Altmann und Vorstandsvorsitzender Clemens Löcke dankten Klaas van Venrooy und seinen Mitgesellschaftern für das Engagement und wünschten Sebastian Bode als Abteilungsleiter und allen Hockey-Akteuren der gesamten Hockey-Familie verletzungsfreie und erfolgreiche Trainingseinheiten und Spiele auf der VVS AVVISIO-ARENA.   

Back To Top