Festakt „150 Jahre Eintracht Hildesheim“

im Rathaus – „Aushängeschild für die Stadt“

Rund 200 Gäste konnte Oberbürgermeister Kurt Machens am Dienstag im Rathaus der Stadt Hildesheim zum Festakt anlässlich des 150. Geburtstages von Eintracht Hildesheim begrüßen. Das Jubiläum des – gemessen an den aktiven Mitgliedern – größten Sportvereins Niedersachsens war für die Stadt Anlass genug, die festlich geschmückte Rathaushalle für die Feierlichkeit zur Verfügung zu stellen. Schließlich sei die Eintracht nicht aus der Stadtgeschichte wegzudenken, so Machens.

„Eintracht Hildesheim ist ein Aushängeschild für die Stadt und ein Standortfaktor für Lebensqualität“, betonte der Oberbürgermeister in seinem Grußwort. Trotz der langen Historie sei der Verein keiner für die Vergangenheit, sondern im Hier und Jetzt aktiv und stets ein verlässlicher Partner: „100 Prozent Stadt und 100 Prozent Eintracht – das macht 200 Prozent Energie!“

Welche Bedeutung dem rund 8000 Mitglieder starken Sportverein zukommt, unterstrich auch die Anwesenheit des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister, der es sich nicht nehmen ließ, die Geburtstagswünsche persönlich zu überbringen. „Sie alle haben einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass sich viele sportbegeisterte Menschen in Hildesheim und Umgebung bei der Eintracht wohl fühlen können!“ Das Ehrenamt sei die Seele des Sports, so McAllister.

Eintracht-Präsident Hartmut Möllring betonte in seinem Grußwort – wie alle anderen Redner auch – die Bedeutung des Ehrenamtes für Sport und Gesellschaft: „Ehrenamtliche haben auch bei Eintracht stets Verantwortung übernommen.“ Landrat Reiner Wegner ernannte 2011 sogar zum „Eintracht-Jahr“. Auch der Landkreis sei dem Verein sehr verbunden und profitiere von dem ganzheitlichen Angebot der großen Eintracht-Familie. Weitere Grußworte sprachen Staatsminister Eckart von Klaeden („Hildesheim braucht Eintracht“), der Präsident des Landessportbundes Professor Wolf-Rüdiger Umbach, NTB-Vizepräsident Wilfried Baxmann, Kreissportbundvorsitzender Frank Wodsack („Eintracht ist ein cooler Sportverein“) und Eintracht-Vorsitzender Rolf Altmann. Letzterer erinnerte auch an die Vereine, die durch harmonische Zusammenschlüsse in der Eintracht aufgegangen sind.

Wer sich für die spannende Historie von Eintracht Hildesheim interessiert, dem sei die Ausstellung „150 Jahre Eintracht Hildesheim – Ein Teil unserer Stadt“ empfohlen, die derzeit im Rathaus zu sehen ist.